shutterstock_726659176-2_edited.jpg
Wo Schule heute steht

Das Stichwort „Digitale Bildung“ ist in aller Munde und alle Schulen sollen „digital werden“.

In vielen Schulen gibt es Medienberater*innen, Digital- und Medienkonzepte werden ausgearbeitet, durch den Digitalpakt stehen neue Gelder zur Verfügung, Lehrer*innen werden zu Fortbildungen geschickt und doch geht Vieles auf dem Weg bis in den Unterricht wieder verloren. 

 

Oft bleibt es dabei, dass Klassensätze an Tablets und Laptops angeschafft werden, mit denen die Schüler*innen dann dieselben Übungen, die sie vorher mit Bleistift und Papier durchgeführt haben, nun am Tablet oder Laptop durchführen. 

Mit der Anschaffung digitaler Geräte ist ein erster Anfang gemacht und der Grundstein für die digitale Transformation der Schule gelegt. Nun aber müssen Unterrichtsangebote folgen, die die Kinder fit für die digitale Gesellschaft und Arbeitswelt von morgen machen.

Wo Schule morgen sein sollte

Schule sollte Schüler*innen ein möglichst breit gefächertes Spektrum an digitalen Kompetenzen vermitteln.

 

Dazu gehört zum einen eine bessere Kenntnis unserer digitalen Welt - das heißt ein Verständnis davon, welche neuen Berufe in der digitalen Welt entstanden sind, wie Social Media funktioniert oder aber wie man sich im Internet Informationen beschafft und mit der teils personalisierten Informationsflut richtig umgeht.

 

Zum anderen sollten technische Fähigkeiten erworben werden, wie beispielsweise das Nutzen einer Programmiersprache, um Applikationen selbst zu erstellen oder das Verwenden von Software, um digitale Inhalte zu kreieren und ein Interesse an solchen Fähigkeiten entwickeln zu können.

 

Stets sollten digitale Geräte und die dahinter liegenden Technologien kreativ eingesetzt werden und Kindern die Chance gegeben werden, selbstständig innovative Lösungen zu erarbeiten. 

Schule sollte Schüler*innen beibringen, wie die digitale Welt funktioniert und wie sie sich in dieser Welt von rein passiven Konsument*innen digitaler Angebote zu souveränen und verantwortungsbewussten Akteuren in der digitalen Welt entwickeln.

Digitale Kompetenzen für alle Schüler*innen

Unsere Welt wird immer digitaler

Wir leben in einer Welt in der das Internet, Smartphone Applikationen und digital gesteuerte Maschinen kaum mehr wegzudenken sind. Die digitale Transformation der Gesellschaft und Wirtschaft ist eine der wichtigsten Aufgaben der heutigen Zeit. 

 

Momentan werden sowohl das Internet, Smartphone Apps, Computerspiele oder auch roboterähnliche Geräte (Alexa, Smart Home Geräte) von den meisten Menschen einfach nur genutzt ohne wirklich zu verstehen, wie sie funktionieren und was alles dahinter steckt. 

Es entstehen neue Berufswünsche wie „Influencer“ und „Youtuber“ aber gleichzeitig gibt es so gut wie gar keine Kenntnisse über die Fähigkeiten und Berufe, die sich hinter den Apps und Videospielen verstecken: Softwarenentwickler, Softwarearchitekt, Datascientist, Produktmanager oder Softwaredesigner. 

 

Unsere Vision ist es, dass alle Schüler*innen Kompetenzen erlernen, die sie dazu befähigen, in der digitalen Welt von heute und morgen selbstbestimmt agieren zu können. Schule muss sich verändern!

Logo_website.png